Der BuzzRank Curator / Hintergrundtext

Der BuzzRank Curator
Im Zeitalter des Web2.0 ist nahezu jeder Konsument gleichzeitig auch Produzent von Inhalten. Die schiere Masse an täglich publizierten News, Meldungen, Kommentaren, Diskussionen und Blogpostings ist kaum noch zu überblicken. Der BuzzRank Curator hilft gegen den Informations-Overkill, indem er auf Basis intelligenter Algorithmen aus einem handverlesenen Panel von über 800 Meinungsführern die zentralen Nachrichten für den jeweiligen Zeitpunkt ermittelt.

Kuration vs. Aggregation
Schon seit geraumer Zeit gibt es News-Aggregatoren im Netz. Diese sollen dem User einen Überblick über die aktuell wichtigsten News geben und funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Sie sammeln Meldungen, fassen diese chronologisch sortiert zusammen und verweisen auf die Originalquelle. Meistens geschieht dies weitgehend automatisch. Ihnen fehlt jedoch häufig der Blick für neue Quellen oder die inhaltliche Verknüpfung gefundener Inhalte. Der BuzzRank Curator bietet zuverlässigere und vor allem aktuellere Resultate, denn User werden als Contentfilter mit einbezogen.

Es wird so ein aktuelles Ranking der meistdiskutierten Themen erstellt und hilft dabei, einen schnellen Überblick über die Nachrichten-Lage im Web zu geben. Bewertungsgrundlage für die Berechnung der Relevanz eines Artikels sind die Mitglieder eines geheimen Curator Panels.
Kommentierte Linklisten waren also gestern, die Zukunft sind Geschichten die aus relevanten Links, Tweets und Videos erzählt werden – verwaltet vom BuzzRank Curator.

Das Curator Panel
Aus den Tweets der gut 800 Mitglieder des Curator-Panels werden alle Links extrahiert und für jede verlinkte Webseite der aktuelle BuzzRank ermittelt. So entsteht ein Fluss von aktuell im Social Web viel diskutierten Inhalten. Je wichtiger eine Meldung zum jeweiligen Zeitpunkt ist – je höher also der BuzzRank – desto weiter oben erscheint sie. Im Zeitverlauf nimmt der BuzzRank wieder ab, die Nachricht wandert nach unten und neue News erscheinen.
Wer genau im Curator Panel vertreten ist, werden die Macher nicht verraten. Allerdings handelt es sich um einen repräsentativen Querschnitt von Usern des Social Webs und nicht um eine Echokammer der Web 2.0.-Szene. Es soll dabei stets Raum für Überraschungen bleiben, also Platz für den Blick über den Tellerrand.
Ein weiteres Ziel des Curators ist es, eine sinnvolle Messgröße für die Relevanz von Inhalten im Social Web zu entwickeln, die dann den Kunden in den Monitoring- und Reporting-Produkten von BuzzRank zur Verfügung gestellt werden können.

Jetzt verfügbar: Die BuzzRank Curator iOS App
Die gerade erschienene iOS App fasst all die Vorteile des Curators zusammen und informiert die Nutzer auch auf mobilen Endgeräten über die neueste Nachrichtenlage. Besonders wichtige Meldungen – der BuzzRank ist manuell wählbar – werden via Push-Notification signalisiert und so wird sichergestellt, dass auch unterwegs keine News mehr verpasst werden.

Weitere Infos zur App BuzzRank Curator unter http://curator.buzzrank.de/app/
Hier der offizielle Download-Link zum App Store:
http://itunes.apple.com/de/app/buzzrank-curator/id477987722.

Real Time Web Analytics